Diesmal haben alle (vorläufige) Namen mit “H”.

 Als erstes kam um 16.25 Uhr der dicke Henry mit 311 Gramm.

Hazel folgte schnell (16.30 Uhr) und wog 282 Gramm.

Um 17.15 Uhr kam nach einer Pause, dafür aber ganz schnell: Hummel mit 220 Gramm.

Zu guter Letzt landete Holly um 17.55 Uhr mit einem Gewicht von 267 Gramm. 

Und hier sieht man, dass Biquette für die Fotos nicht lange auf ihren Nachwuchs verzichten musste, aber doch genau wissen wollte, was da so passiert:

 

Der H-Wurf ist bei tropischen Temperaturen gelandet. Wie erwartet deutlich später als vom Decktermin her errechnet, und tatsächlich auch mit mehr Hündinnen (drei) als Rüden (einer, dafür gleich der erste). Die Farbverteilung blieb ganz in der Statistik: Eins der Mädchen ist apricot (fawn), alle anderen black&tan.

Hier gleich noch eine Besonderheit:

Als Premiere waren bei unserem 26. Wurf gleich zwei Fruchtblasen zu sehen. Biquette hatte heftige Wehen, aber die beiden mussten sich erst einigen, wer denn zuerst ans Licht der Welt durfte. Nach langem Hin und Her kamen die beiden dann in kurzem Abstand.

Ansonsten hat uns Biquette eine Geburt am Nachmittag beschert, also diesmal keine schlaflose Nacht. Bei ihrem dritten Wurf ist sie absolut routiniert. Sie versorgt ihre Welpen, die sind an der Milchbar angedockt, und man hört nur gelegentliches Hecheln von Biquette, was aber an der Temperatur liegt. Und sie hat die Kleinen für “dringende Geschäfte” sogar freiwillig verlassen.

Leider klappt die Übertragung der Fotos mal wieder nicht. Deshalb folgt die H-Wurf-Geburtstagsgalerie erst, wenn das Internet wieder schneller geht… Vielleicht geht es ja bei der facebook-Sonnenpudelgruppe, Versuch folgt…

 

 

Nach offiziellen Berechnungen wäre eigentlich schon gestern Wurftermin gewesen, aber durch den Ultraschall wissen wir, dass die Welpen ein paar Tage jünger sind als gedacht. Also üben wir uns in Geduld, und Biquette trägt ihren Bauch noch dieses heiße Wochenende. Gut, dass die Dimensionen sich im Rahmen halten.

 

Während alle anderen es sich im Schatten gemütlich machen, liegt Biquette hechelnd in der Sonne. Man erkennt schon den wachsenden Bauch.

Aber nach einer Weile lässt sie es sich wie Lambada und Jonka im Schatten auf der Hollywood-Schaukel gut gehen.

So lange wie diesmal mussten wir noch nie warten: Bei der ersten Ultraschall-Untersuchung zeigten sich noch keine Welpen. Erst Tage später konnten sie sich nicht mehr verstecken. Sie sind wohl erst beim letzten Decktermin entstanden und somit ein bisschen jünger als gedacht. Aber Ende Mai sollten sie trotzdem ans Licht kommen. Hier schon mal die allerersten Fotos:

Der Blick aus dem Balkon: Schneebedeckte Alpen, Sonne und strahlend blauer Himmel

Die Hauptperson dabei:

Nach vollbrachter Tat:                       

In freudiger Erwartung:Ende Mai sehen wir, was dabei herauskommt…

Die Welpen vom H-Wurf sind schon alle reserviert!