P1130683 P1130679

Leo wiegt jetzt 1370 Gramm und hat in der letzten Woche 310 Gramm zugenommen.

P1130756 P1130757

Unser blata-Junge hat 245 Gramm zugenommen und bringt 1095 Gramm auf die Waage.

P1130745 P1130705

Das Tiger-Mädchen wiegt 1070 Gramm bei einer Gewichtszunahme von 262 Gramm in dieser Woche.

P1130752 P1130751

Das Giraffenmädchen hat 273 Gramm zugenommen und wiegt somit 1175 Gramm.

P1130742 P1130740

Endlich sieht man die Farbe auch beim Zebra-Mädchen. Es wiegt 1105 Gramm und hat letzte Woche 270 Gramm zugenommen.

P1130734 P1130739

Wilma wiegt heute 970 Gramm bei einer Gewichtszunahme von 206 Gramm.

 

Wie immer tut sich viel in dieser Woche. Die Kleinen schlafen inzwischen unten im Auslauf, den sie komplett erobert haben. Sie interessieren sich auch für das Leben auf der anderen Seite des Gitters und dürfen das in kleinen Grüppchen auch gelegentlich erkunden. Dabei können sie sich sogar schon auf den Fliesen gut fortbewegen. Gelegentlich versuchen sie auch schon zu hüpfen, was immer Anlass zum Schmunzeln ist. Außerdem kamen die ersten Zähne zum Vorschein. Die meisten hatten schon Besuch von ihren zukünftigen Familien,  auch Kinder aus der Nachbarschaft oder einige Sonnenpudel aus früheren Würfen sorgen für Anregung.

P1130661

Das Fressen geht auch schon recht gut, wobei Biquette sich gern um die Reste kümmert und dafür Nachtisch spendiert. Inzwischen wird das Futter nicht mehr “im Bett” serviert.

P1130668 P1130667

Am Ende des Auslaufs gibt es diesmal Rasen statt Katzenklo, aber der Weg dorthin ist vorläufig noch meistens zu weit.

P1130665 P1130664

P1130670

Biquette mag es gern trocken. Eine ihrer kleinen Marotten: Da es vor dem Eingang der Wurfkiste durch die Welpen-Pipis doch feucht ist, klettert sie lieber an einer hohen Stelle direkt auf die saubere Schlafseite. Aber seit die Welpen ins Körbchen klettern können, serviert sie die Milchmahlzeit bevorzugt dort.

Gina Fütterung Ziege 9

W. Elvis

 

Mit Beginn der vierte Woche haben wir ausprobiert, ob die Ebys auch schon aus dem Napf futtern können – zunächst einzeln.

Weil das so gut geklappt hat gibt es jetzt drei Mahlzeiten täglich für alle, erst noch in der Wurfkiste mit Waschlappen in Reichweite.

Und heute morgen haben sie es erstmals geschafft, den Napf zu leeren.

 

Die blata-Mädchen tragen jetzt Halsbänder und es gibt wieder scharfe Bilder. Ansonsten erobern die Ebys  ihren Auslauf.

P1130647 P1130642

Dort kann man außer Spielen und Ausruhen einfach nur mal gucken,

P1130644 P1130623

oder mal schauen, wo Biquette sich zurückzieht und versuchen, diesen Platz zu erklimmen.

P1130645 P1130628

Für den nicht ganz unwahrscheinlichen Fall, dass Biquette dann lieber nach draußen möchte, gibt es immer noch genug Spielraum – und die andere Seite des Gitters.

P1130636 P1130630

Dorthin dürfen sie bisher aber nur einzeln oder ohne die anderen Hunde. Und weil die vielen neuen Eindrücke verarbeitet werden wollen begibt man sich zuück ins “Bett”.

P1130632 P1130629

P1130655