Es war ein gelungener Wurf, wir können nur zufrieden sein. Wieviel Glück wir auch mit dem Wetter hatten, fällt erst jetzt auf, denn nasses Gras sind die Kleinen gar nicht gewohnt…

Sammy (“King Sammy”) ging als erster. Er lebt jetzt in der Pfalz als Nachfolger eines Pudels, hat sich schnell eingelebt und erinnert seine Familie daran, wie aktiv Welpen doch sein können.

Kamala zog in die Eifel und hatte damit den weitesten Weg. Sie ist der erste Hund in ihrem neuen Zuhause, wo man sich aber bestens vorbereitet hat.

Kalle hatte einen besonders sanften Übergang: Seine Familie kam mitsamt Wohnmobil und Erstpudel aus Bayern angereist und verbrachte ein paar Urlaubstage in unserer Umgebung. Dabei konnten sich alle kennen lernen, so dass schon die Heimfahrt sehr entspannt verlief. Kalle wird sich sportich betätigen.

Als letzte zog heute Kleo aus. Sie bleibt in Nordbaden und hat viel Anregung in ihrer neuen Familie mit Kind, zwei Katzen und einer Belgischen Schäferhündin, die kleine Hunde mag und sich auf Anhieb prima mit Kleo verstanden hat. Auch Kleo wird Hundesport betreiben.

Aber es waren doch eigentlich fünf!….

Von Koko (“Kokolores”) gibt es keinen Abschied, denn sie wird unser Rudel bereichern. Wir wissen nicht so genau, ob wir sie ausgesucht haben oder sie uns, aber es stand schon früh fest, dass sie genau die Richtige für uns ist. Wir wollten immer schon Nachwuchs von Ralou und haben deshalb so kurz nach Ida wieder einen Welpen behalten. Seit Koko “Einzelwelpe” ist, fordert Ida sie auch nett zum Spielen auf. Die beiden werden sich gut ergänzen.

Post Navigation