Im Gegensatz zu Jonkas ersten beiden Würfen bleibt diesmal das Verhältnis zwischen den Geschlechtern ausgeglicher. In einem Punkt behalten Jonkas Kinder aber eine Besonderheit bei: Die Mädels sind größer und schwerer als die Jungs. Ansonsten verlief die erste Woche völlig unspektakulär.

Die nächsten Bilder stammen aus den ersten Tagen.

Klimbim zeigt hier am zweiten Lebenstag noch den Bauchnabel und die noch rosa Nase. Bemerkenswert, dass sie in diesem Alter schon auf dem Rücken liegen kann. Dazu ist eine gewisse Bauchfüllung nötig.

Trinken und Schlafen sind die Hauptbeschäftigungen.

Hier kann man erkennen, dass Farbe ins Spiel kommt.

Von oben sieht dieser “zur Zeit schönste Hundehaufen der Welt” nämlich hauptsächlich schwarz aus.

Gegen Ende der ersten Woche sind die Welpen im Vergleich zu ihrer Mutter schon deutlich größer als am Anfang.

Und zur besseren Vorstellung der momentanen Größe ein IKEA-Ball neben den Welpen. Spielzeug brauchen sie im Moment noch nicht.

Jonka lässt mich mit ihren Kindern auch mal unübliche Dinge anstellen, wobei sie sich gern überzeugt, dass die Kleinen leise bleiben und somit alles in Ordnung ist.

Hier ein Osternest der besonderen Art:

Und weil immer noch Anfragen kommen: Alle Welpen sind vergeben, sogar die fürs nächste Jahr sind weitgehend reserviert!

Post Navigation