Mit Beginn der fünften Woche wuchs schlagartig das Interesse an Spielzeug. Inzwischen wird gern gesammelt und “Schätze” in die Wurfkiste geschleppt. Außerdem werden vor allem “große” Geschäfte meist auf dem Rasenstück erledigt.

P1130824 P1130832

Aber auch die Welt außerhalb des Auslaufs lockt, und mit einer kleinen Kletterhilfe können alle selbständig nach draußen oder drinnen gelangen – natürlich nur, wenn die Tür offen, einige Hunde außer Reichweite und die Aufsicht gesichert ist. Aber dann geht es los…

P1130874 P1130797

Immer besser als die eigenen Spielsachen: Die der Großen.

P1130836 P1130852

Pipis werden erst mal an Ort und Stelle erledigt, Knabberzeug findet man auch.

P1130851 P1130957

Und Raufen ist beliebt, so dass die Großen staunen, wer da oben und unten ist.

P1130899 P1130900

Jonka ist von den lebendigen “Spielzeugen” begeistert, passt aber auch auf und lässt sich lenken. Und Kindermädchen Lacey freut sich über Besuch im Kudde.

P1130909 P1130950

Dort ist immer Gelegenheit zum Kuscheln.

P1130962 P1130963

Mowgli hat begonnen, seine Kinder zu Respekt zu erziehen: Er legt sich mit ein bisschen Abstand ans Gitter und bekaut einen Huf. Wer zu nah kommt, wird angeknurrt…

Und dann gab es die ersten Ausflüge nach draußen, zunächst mit Mama Biquette. Nach einer kleinen Stärkung wurde dann die neue Umgebung erkundet.

P1130910 P1130918

 

P1130921 P1130920

P1130926 P1130923

 

P1130932 P1130931

Zuletzt war man aber doch müde und suchte einen Ruheplatz – Zeit, wieder “nach Hause” zu gehen.

Post Navigation