Die 6. Woche brachte unseren H-Welpen viel Besuch und häufige Aufenthalte im Auslauf.

Das Fressen und Knabbern klappt jetzt so gut, dass Biquette wirklich entlastet wird.

Draußen wurde das “Wackelding” anfangs vorsichtig untersucht, … ….inzwischen wird es rege genutzt. Auch die Nestschaukel ist sehr beliebt und wird alle paar Tage höher gehängt.Renn- und Raufspiele finden vor allem vormittags und abends statt.

Und hier zeigen Coco (Hummel) und Hemi (Henry), dass Größe und Gewicht nicht allein entscheiden, wer oben und unten landet.Es kann schon eine Stunde dauern bis die Kleinen müde werden und sich zur Ruhe begeben. Wenn sie dann wirklich müde sind, möchten sie in die Transportbox und werden dann wieder ins Haus gebracht.

In der heißen Mittagszeit untersuchen sie in Wachphasen den komplette Wohnraum, benutzen aber sogar dabei immer öfter ihr Welpenklo oder gehen zumindest von außen in dessen Richtung.

Post Navigation