Gino hinterlässt als letzter Gigant mit 5,5 kg hier eine erstaunlich große Lücke, nachdem mein Alltag sich Monate lang um Welpen gedreht hat. Auch Biquette, Jonka und sogar Lambada werden den “kleinen” Spielkumpel vermissen, während Mowgli und Ivy wieder mehr Freiräume genießen können und das geduldige Kindermädchen Lacey still aufatmet.

Gino hat es dabei gut getroffen: Er tritt die Nachfolge eines Pudels in der Pfalz an, darf heute noch zünftig zu einem Weinfest, und bald ist schon ein Urlaub geplant. Grüß Frankreich von uns, Gino!

 

Post Navigation