p1190755 Die dritte Woche verlief am Anfang ganz normal, die Welpen waren vor allem beschäftigt mit Trinken ….p1190720 … und Schlafen. p1190721 p1190714 Die Schlafpositionen sind manchmal originell… p1190712 p1190696 

Gelegentlich wachte man auch auf, und dann begann die Zeit der kleinen Premieren:

p1190802  Das erste Kratzen…p1190752 … oder die Entdeckung, dass an der Milchbar Mama Biquette hängt. p1190757 p1190708 Versuche, bei Geschwistern zu saugen, verliefen trotz Milchtritt ergebnislos.p1190745 Aber man kann sie ja weiter untersuchen… p1190731 … und rangeln. p1190750 

Irgendwann interessierte man sich immer mehr für die Welt außerhalb der Wurfkiste:

p1190747 p1190748 p1190693 Und nach den ersten Ausflügen… p1190729 … folgte der Umzug in den Wohnbereich. p1190823 Biquette säugt gelegentlich im Stehen, p1190810 ansonsten ist das Leben im Korb genauso wie in der Wurfkiste. p1190819 Allerdings ist die Umgebung ganz anders… p1190831

Inzwischen haben sie sich daran gewöhnt. Aber die Nacht verbringen sie noch oben im Schlafzimmer bis auch der Letzte wieder sicher den Weg in den Korb zurück findet.

Normalerweise gibt es in der dritten Woche ein zusätzliches Futterangebot, um die Welpen langsam daran zu gewöhnen, dass es auch andere Nahrung gibt als Mamas Milchbar. Diese hier haben sich vage an die Bezeichnung “Giganten” erinnert und von Anfang an den Teller leer geputzt. Entsprechend verlief dann auch die Gewichtszunahme….

 

Post Navigation