An Sylvester hatten wir tatsächlich “full house”: 13 Menschen, 7 Hunde und 2 Katzen. Dadurch fiel das nächtliche Feuerwerk etwas ausgiebiger aus als gewöhnlich. Kein Problem für unsere erwachsenen Hunde, und Jonka war sowieso zu beschäftigt mit ihrem “Schleckerchen”  (für Gourmets eine saubere, geniale Alternative zur Futtertube). Sam IMG_0295Gasthund Sam blieb lieber vorsichtig in der Kudde-Höhle, nur Mowgli hatte Pech. Nicht dass ihn die Sylvesterknallerei besonders stören würde, nein, als Platzhirsch war er verständlicherweise nicht bereit, seinen Harem mit einem anderen Rüden zu teilen. Deshalb musste er einige Stunden allein im Schlafzimmer verbringen, von gelegentlichen Stippvisiten abgesehen.

 

ShaliniHeute verbesserte sich Mowglis Stimmung aber schlagartig: Eine besonders hübsche Pudeldame kam zu Besuch. Mowgli kannte Shalini zwar schon “vom Sehen”, aber diesmal war er als Deckrüde gefragt. Diese Aufgabe erledigte er mit Begeisterung, er fühlt sich jetzt ein paar Zentimeter größer. Und das Beste: Shalini kommt demnächst noch einmal….

Post Navigation